Kontrollsystem für Verschlusskappen von Pharmaflaschen

Flaschen mit pharmazeutischem Inhalt werden oft mit speziellen Stopfen verschlossen. Im vorliegenden Fall wird ein Gummi-Verschlussstopfen appliziert, der mit einer Metallmanschette fixiert wird. Damit werden der korrekte Verschluß und die Dichtigkeit dieses Verschlusssystems gewährleistet. Ist der Sitz dieser Kombination nicht einwandfrei, kann die betroffene Flasche auslaufen und/oder der Inhalt durch Luftzutritt verderben oder kontaminiert werden.

Um sicherzustellen, dass nur Produkte mit korrekt platziertem Verschlusssystem aus der Produktion in den Vertrieb gelangen, hat die ISW GmbH für den Kunden ein Inspektionssystem inklusive Software entwickelt, das die angesprochenen Parameter im Produktionstakt prüft und so die Produktqualität sichert.