… agiert die ISW GmbH schon lange! Als das erste Gebäude erstellt wurde, hat man sich schon bewusst für ein „grünes Dach“ entscheiden. Durch die Bepflanzung mit flachwachsenden Pflanzen wird Regenwasser langsam zurückgeführt und kann auf dem Weg zum Ablauf zu einem guten Teil verdunsten. Die Pflanzen verbessern dazu die CO2-Bilanz.

Auf dem Dach des Neubaus wurden vor einigen Jahren Solarzellen installiert, mit dem geernteten Strom kann ein guter Teil des benötigten Stromes selbst erzeugt werden. Das schont die Kasse und die Umwelt. Mit diesem grünen Strom wird auch das mit einem Elektroantrieb ausgestattete Lastenfahrrad der ISW aufgeladen. Also auch hier eine positive Ökobilanz.

Uns fallen bestimmt noch weitere Mittel und Wege ein, wie wir unseren ökologischen Fußabdruck möglichst klein halten. Wir werden weiter berichten!